Welche Lottozahl wurde wie lange nicht gezogen?

Können die ausstehenden Gewinnzahlen überhaupt zum nutzen sein?

Ja, die ausstehende Lottozahl, wer hat schon nicht davon gehört! Wenn die Zahlenoptimierung von der Idee aus interessiert, kommt meistens an fällige Zahlen nicht vorbei. Nicht nur verfolgt werden die fällig gebliebenen Lottozahlen gerne, auch als Tippzahl kommen sie zum Einsatz.

Trotz Beliebtheit, ist es aber fraglich, ob diese Idee auch was bringt, und wenn ja, wie sollte man sie überhaupt anwenden?

Grundidee für die Anwendung der ausstehenden Lottozahlen basiert auf das Gesetz der idealen Wahrscheinlichkeit. Die Statistik sagt, dass alle Gewinnzahlen die aus Zufall gezogen werden, mit der gleichen Wahrscheinlichkeit vorkommen. Wenn eine Kugel nur sehr selten, oder garnicht gezogen wird, wird es dazu führen, dass es in der Zukunft öfters vorkommt, also aufholt, nur so kann eine gleiche Wahrscheinlichkeit entsehen. In der Form wirkt es für den Mensch, als eine logische Schlussfolgerung.

Der Mensch denkt aber anders, wenn Zufall ins Spiel kommt. Ein Experiment aus Zürich hat bewießen, dass der Mensch, der sich mit Zufall auseinandersetzt, keinen Sinn für Zufall entwickelt, da er bei Herstellung des Zufalls immer wieder das Gedechtnis einschaltet, dabei ein Zufallsgerät wiederum keins besitzt. Der Mensch würde nur sehr selten zwei, oder drei gleiche Zahlen hintereinander tippen, da er einen natürlichen Zufall erzwingen will. Bei einem Zufallsgerät mit 49 Kugeln kann es wohl vorkommen, dass Zahlen mehrmals hintereinander vorkommen, und auch ausstehende Zahlen sich ergeben. Eventuell könnten Millionen und aber Millionen Ziehungen nötig sein, bis eine selten gezogene Lottozahl wieder aufholt.

Die Ziehungen der Lottomaschine entwickeln sich also auf einem zufälligen Wege.

groesste Lotterie Online

Wie kann sich der Mensch diesen Weg vorstellen?

Um in Bilde zu kommen, nehmen wir die bisher entstandenen Ziehungsergebnissen des Lotto 6 aus 49.

(Weiter unter finden sie die Erklärung für die Tabelle!)
DatumGewinnzahlen in gezogener ReihenfolgeAnzahl der Ziehungen für einen Zyklus
123456SZ
4. Mai. 201348751122218
8. Mai. 201362242301147
11. Mai. 201340732331412
15. Mai. 201329164543822
18. Mai. 201316322021226
22. Mai. 201363523836248
25. Mai. 2013292523173440
29. Mai. 20134024114755
1. Jun. 2013230281336321
5. Jun. 20134730214939191
8. Jun. 2013123847263303
12. Jun. 20136155723106
15. Jun. 2013141649436251
19. Jun. 2013184219492935
22. Jun. 2013101931435358
26. Jun. 2013312232392432
29. Jun. 2013364322287449
3. Jul. 201336913177142
6. Jul. 201311174982039
10. Jul. 20134116191129439
13. Jul. 2013183482829381
17. Jul. 20131738202826113
20. Jul. 2013346331129184
24. Jul. 201315283182366
27. Jul. 20133420113130400
31. Jul. 201338634739267
3. Aug. 2013314719256402
7. Aug. 20134224143616114
10. Aug. 201331393693177
14. Aug. 20139398334353
17. Aug. 20131342281917258
21. Aug. 2013155292127481
24. Aug. 201330629272253
28. Aug. 20132935322237933
31. Aug. 201339224437261431
4. Sep. 201334191738311932
7. Sep. 2013432224374112933
11. Sep. 2013124048422816334
14. Sep. 2013232221301040235
18. Sep. 201346114203021336
21. Sep. 201322328401343837
25. Sep. 201374314263033338
28. Sep. 201331233734132239
2. Okt. 2013461742274347340
5. Okt. 20133481293544541
9. Okt. 201392946224811342
12. Okt. 2013384414292546943
16. Okt. 201349383294440844
19. Okt. 201310382441440545
23. Okt. 201323267213316746
26. Okt. 201325202224918247
30. Okt. 2013363012131045120
2. Nov. 201324153812199521
6. Nov. 2013362235301213222
9. Nov. 201328121333326723
13. Nov. 201312515163546122

Man kann aus der Tabelle feststellen, dass sich sogenannte Zyklen entwickeln, wo alle 49 Lottozahlen mindestens einmal, oder mehrmals enthalten sind. Ab den 4. Mai 2013 bis den 28. August entwickelte sich das erste Zyklus, wobei die Zahl 37 insgesammt 33 Ziehungen lang nicht gezogen wurde. Die Zahl 37 alleine war also mehrere Wochen fällig. Um ein nächstes Zyklus zu erreichen, musste man für die Zahl 45 etwas mehr Geduld aufweisen, nehmlich nach 48 Ziehungen war sie endlich dran. Bisher sind dies die längsten bekannten Zyklen, die kürzesten davon sind die 36 mit 23-, und aktuell die Nummer 5 mit 24 Ziehungen, die am 13. November gezogen wurde. Der Durchschnitt für ein Zyklus liegt derzeit bei 36 Ziehungen, d.h. man muss weniger als 5 Monate abwarten, um alle 49 Gewinnzahlen mindestens einmal zu zählen.

FAZIT: Wenn nur eine allein ausstehende Gewinnzahl mindestens nach 20 Ziehungen immer noch nicht gezogen ist, also nur noch auf eine Gewinnzahl abwarten muss, um ein Zyklus zu beenden, kann diese Idee gut funktionieren, und so die Nutzung der fälligen Lottozahlen begründen, anders angewendet wäre es nicht effektiv.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Hat ihnen der Beitrag gefallen? Dann empfehlen sie es ihren Freunden! Hier teilen:
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie auf den Button klicken, wird er aktiv und Sie können Ihre Empfehlung nach den zweiten Klick senden.


Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
0 comments on “Welche Lottozahl wurde wie lange nicht gezogen?
    1 Pings/Trackbacks für "Welche Lottozahl wurde wie lange nicht gezogen?"
    1. […] existiert eine Vielzahl an Strategien, die man anwenden kann. Eines der beliebtesten ist die “Ausstehenden Lottozahlen Strategie“, wobei man die Tippzahlen zum Spiel nutzt, die schon nach einer längeren Zeit nicht gezogen […]

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *